WEIZENKEIMÖL

Ölgewinnung

Weizenkeimöl entsteht meist als Nebenprodukt bei der Weizenmehlproduktion. Heute werden bei modernen Mahlprozessen zur Gewinnung von Mehl und Kleie, die relativ fetthaltigen Teile der Weizenfrüchte, die Keimlinge, mechanisch abgetrennt. Zur Weizenkeimölgewinnung wird eine Kaltpressung mit einer Schneckenpresse oder auch eine Extraktion mit Lösungsmitteln angewandt. Hinterher ist auch noch eine Raffination möglich. Darüber hinaus kann Weizenkeimöl aber auch mit Hilfe einer lösungsmittelfreien Extraktion mit überkritischem Kohlenstoffdioxid gewonnen werden. Der Vorteil der letzteren Methode ist, dass hier anschließend keine Raffination mehr stattfinden muss.

Ölpressen für die Verarbeitung von Weizenkeime.


Eigenschaften und Haltbarkeit

Rohes Weizenkeimöl besitzt eine goldgelbe bis braune Färbung. Raffiniertes dagegen ist gelblich. Sein Geruch erinnert an Getreide und getrocknete Kräuter und enthält eine schwach pfeffrige Note. Der Geschmack des Öls ist ein typischer, deutlicher Weizengeschmack. Der Rauchpunkt liegt um die 90°C. Weizenkeimöl ist zu etwa 60% aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren aufgebaut. Davon bilden ca. 88% die Omega-6-Fettsäuren Linolsäure. Außerdem sind noch etwa 18% Ölsäure (ist eine einfach ungesättigte Fettsäure) und ca. 18% gesättigte Fettsäuren (v.a. Palmitinsäure) zu finden. Daneben kommen pro 100 Gramm Öl ca. 200-300mg Vitamin E vor. Somit enthält Weizenkeimöl verglichen mit anderen Ölen den höchsten Gesamt-Vitamin-E-Gehalt. Dieses Vitamin E setzt sich hauptsächlich aus alpha-Tocopherol zusammen. Zudem hat Weizenkeimöl nur eine geringe Oxidationsstabilität und ist nur bis etwa 90° C erhitzbar.

Bei normalem Weizenkeimöl beträgt die Haltbarkeitszeit bei kühler, dunkler Lagerung etwa 6 Monate. Handelt es sich jedoch um ein durch Extraktion gewonnenes Öl, so ist es länger haltbar.

 

 


Verwendung

In der Pharmazie und Medizin

Viele natürliche Vitamin-E-Präparate werden aus Weizenkeimöl hergestellt und aufgrund seines natürlichen Wirkstoffgehalts wird dieses Öl in der Pharmazie auch häufig zur Produktion von Wundsalben und Puder eingesetzt. Wegen der hohen Menge an enthaltenem Vitamin E wird Weizenkeimöl gerne zum Einnehmen (gegen freie Radikale) benutzt und gilt außerdem als Diätöl. Zudem ist das in dem Öl enthaltene Vitamin E für eine normale Funktion der Keimdrüsen und einen normalen Schwangerschaftsverlauf wichtig. Weitere positive Eigenschaften des Weizenkeimöls laut Günter A. Ulmers' Buch "Heilende Öle" sind, dass es entzündungshemmend wirkt und die Zellen vor schneller Alterung und Zerfall schützt. Des Weiteren kann das darin enthaltene Vitamin E die Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Organe, der Muskeln und des Gewebes verbessern, zu mehr Leistungskraft und Vitalität führen und Herz und Kreislauf vor Überlastungsschäden schützen. Angeblich kann Vitamin E aber auch vorzeitige Alterungsprozesse bremsen. Schließlich konnte laut dem "Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle" bei Tieren eine Cholesterinspiegelsenkung im Plasma und in der Leber beobachtet werden.

In der Kosmetik

Auch im Bereich der Kosmetik ist Weizenkeimöl laut dem "Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle" vielseitig verwendbar und besitzt einige sehr positive Eigenschaften. So ist es zum Beispiel in Haut- und Haarpflegeprodukten zu finden. Aufgrund des hohen Anteils der im Öl enthaltenen Omega-6-Fettsäuren, ist es besonders gut für trockene und rissige Haut geeignet. Weizenkeimöl gilt als gutes Hautpflegeöl, da es scheinbar Alterserscheinungen der Haut vorbeugt, der Haut Feuchtigkeit spendet und den Stoffwechsel reguliert. Darüber hinaus kann es die Zellneubildung bei reifer und trockener Haut anregen, die zur Fältchenbildung neigt. Das enthaltene Vitamin E hält das Bindegewebe gesund und macht die Haut glatt und elastisch. Außerdem ist es auch in Haarpflegeprodukten zu finden und dient hier zur Präventiv-Haarpflege, hilft dabei das Haar gesund zu halten und regt die Durchblutung in der Kopfhaut an. Des Weiteren kommt Weizenkeimöl in der Kosmetikindustrie zum Einsatz. Hier wird es z.B. zur Produktion von Hautölen, Puder, Seifen, Gesichtspackungen und anderen pflegenden Kosmetika eingesetzt. Es eignet sich aber außerdem als Grundlage für ätherische Öle. Aber auch während der Schwangerschaft bietet eine Verwendung von Weizenkeimöl, bzw. von Produkten die jenes Öl enthalten, Vorteile. Es ist bekannt, dass perkutan angewendete Präparate, die Vitamin E enthalten, die Blutzirkulation in den peripheren Gefäßen verbessern. Deshalb ist die Anwendung dieser Produkte bei Menschen mit schwach durchbluteter Haut ratsam. Im Weizenkeimöl findet sich ein großer Gehalt an Vitamin E. Deshalb wird es gerne Produkten für Dammmassagen bei Schwangeren beigemischt, um durch das enthaltene Vitamin E die Blutzirkulation und die Elastizität des Gewebes zu verbessern. Ebenso hilft dieses Öl die Bindegewebe zu stärken und zu festigen. Deshalb kann es zur Bauchpflege und zur Vorbeugung der Schwangerschaftsstreifen verwendet werden. Interessant ist außerdem, dass die Haltbarkeit von selbst-gemischten Cremes verlängerrt werden kann, wenn ihnen Weizenkeimöl beigemischt wird.

In der Küche

Kalt gepresstes Weizenkeimöl kann durch seinen hohen Vitamin-E-Gehalt zu einer gesunden Ernährung beitragen. Wegen der hohen enthaltenen Menge an Tocopherol kann es auch als Diätöl verwendet werden. Hauptsächlich benutzt man dieses Öl, um daraus natürliches Vitamin E und ungesättigte Fettsäuren zu gewinnen.


Sollten Sie Fehler auf unserer Internetseite entdeckt oder Verbesserungsvorschläge für unsere Artikel haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese unter info@florapower.de schreiben würden.

Neben den eigenen, durch Pressversuche erworbenen Erkenntnissen wurden zur Erstellung des Artikels folgende Quellen verwendet:

  • Öle, natürlich kaltgepresst, Basiswissen & Rezepte, Marcus Hartmann, Hädecke, 2008
  • Heilende Öle, Pflanzenöle als Nahrungs- und Heilmittel, Neue Erkenntnisse, Günter Albert Ulmer Verlag Tuningen
  • Lexikon der pflanzlichen Fette und Öle, Krist, Buchbauer, Klausberger, SpringerWienNewYork, 2008
  • www.wikipedia.de
  • en.wikipedia.org

Folgen Sie uns!

nach oben

Navigation

Ölpresse, Pflanzenölpresse, Pflanzenölpressen, Schneckenpressen, Expeller, Warmpresse, Ölpressen, Ölmühle, oelpresse, Saatgutvorwärmung, Rapsölpresse, Kaltölpresse, Kaltpressung, Warmölpresse, Warmpressung, Sonnenblumenölpresse, ölsaatenspezifische Komplettlösung, Anlage Ölpressen, Kaltpressverfahren, Saatgutvorwärmung, Saat erhitzen, Samen vorheizen, Druckblattfilter, Anlagensteuerung, Ölproduktion,  Ölpresse Augsburg, Ölpresse Deutschland

Kontaktdaten

Florapower
GmbH & Co. KG

+49 821 / 8 99 49 88 40
info@florapower.de

Anfahrt