Florapower ThermoMajor – Niedertemperatur-Verfahren für Sojabohnen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das patentierte Florapower Thermo-Major® – Niedertemperaturverfahren ist unsere hauseigene Entwicklung und weltweit einzigartig. Es ermöglicht den sicheren, zuverlässigen, schonenden und energieeffizienten Abbau der Trypsin-Inhibitoren in der Soja-Bohne bei gleichzeitiger Erhaltung der ernährungsphysiologisch wertvollen Bestandteile der Bohne wie beispielsweise dem reaktiven Lysin.

Generelle Vorteile dieser Technologie:

  • Zuverlässiger Abbau anti-nutritiver Faktoren bei gleichzeitigem Erhalt der Reaktivität essentieller Aminosäuren
  • Vollautomatischer und kontinuierlicher Prozess, der flexibel anzupassen ist
  • Produktparameter können auf die jeweilige Tiergattung gezielt eingestellt werden
  • Schonender und Energie-effizienter Prozess unter Vermeidung lokaler Temperatur-Spitzen
  • Skalierbarer Prozess anpassbar auf unterschiedliche Verarbeitungskapazitäten
  • Durch generell niedrigere Temperaturen und mehrere Sicherheitseinrichtungen wird die Brandgefahr ausgeschlossen und ein dauerhaft sicherer Betrieb für Mensch und Maschine gewährleistet (Healt&Safety).
  • Der ThermoMajor kann wahlweise nur elektrisch oder aus Hybrid-Lösung mit Thermo-Öl betrieben werden. Eine Verwendung lokal vorhandener Heizmedien ist somit möglich.

Vorteile gegenüber dem Extruder:

  • Im Gegensatz zum Extruder braucht der ThermoMajor keine Verschleißteile und senkt somit signifikant die Aufbereitungskosten auf ein Minimum.
  • deutlicher Mehrwert der behandelten Bohne durch nutritive hochwertigere Produktcharakteristika.
  • sicherer Betrieb für Mensch und Maschine durch Ausschluss von Brandgefahr.
  • höhere Energieeffizienz da ausschließlich die Bohne und nicht die Zugluft erwärmt wird.

Vorteile gegenüber dem hydrothermischen Verfahren:

  • Im Gegensatz zum üblichen hydrothermischen Verfahren, benötigt der ThermoMajor keinen Dampf. Somit sind weniger Anlagenkomponenten nötig: Walzenstuhl, Dampferzeuger und Trockner entfallen. Dies senkt sowohl den Investitionssumme für die Anlage, als auch die Energiekosten im Behandlungsprozess.

Die Effektivität des Prozesses wurde durch einen Feldversuch im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit in Zusammenarbeit mit der Hochschule Augsburg, sowie der Firma Evonik Industries AG – Abteilung: Nutrition & Care nachgewiesen.

Mehrere ThermoMajor-Anlagen sind weltweit bereits in Betrieb. Dabei werden diese zur Herstellung von Vollfett-Soja und zur thermischen Sojaaufbereitung vor der Pressung eingesetzt.

Auch konnten unsere Kunden bei der Fütterung Ihrer Tiere mit mittels Thermo-Major aufbereitetem Soja eine signifikante Reduzierung der Futtermenge und der Wachstumszeit erzielen (Quelle/Video: Gesamtlinie mit Standort in der Ukraine: gefüttert wurden Ferkel bzw. Schweine, die zum Erreichen des Wunschgewichtes nach Kundenaussagen nur 5 statt den ursprünglichen 6 Monaten gebraucht haben).

Maschinenübersicht THERMO-MAJOR:

Komplettpaket bestehend aus Dosierschnecke, Thermoschnecken auf Rahmen, Haltebunker, Austragsschnecke, Elektromaterial mit vollautomatischer Steuerung, Installationsmaterial. Erweiterbar zu einer kompletten Produktionslinie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video einer kompletten Ölmühle für die Verarbeitung der Sojabohne auf Basis des Florapower ThermoMajor. Kapazität 400-500kg/h

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für weiterführende Informationen stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung.